Zurück zur Startseite!
HomeSitemapKontakt

Suche:
Das Allgäu in den Alpen - Urlaubsinformationen zu den Themen Wandern, Wellness, Radfahren, Winter und Kultur in Bayern
AKTUELLES WIR ÜBER UNS STRATEGIE & EVALUIERUNG IDEEN & FÖRDERUNG PROJEKTE WEITERE AKTIVITÄTEN KONTAKT


SIE BEFINDEN SICH HIER:
PROJEKTE


Werte schöpfen
Umwelt schützen
Lebensqualität steigern
Aktiv lenken
Kooperationsprojekte
Unterstützung Bürgerengagement - unterstützte Maßnahmen
Alle LEADER-Projekte 2014-20


Projektname: Strategische Umsetzung einer ÖPNV-Angebotskonzeption im Landkreis Oberallgäu
Träger: Landkreis Oberallgäu
Gesamtkosten: 84.732,76 €
Förderung: 31.500,00 €
Eigenanteil: Landkreis Oberallgäu
Projektgebiet: Landkreis Oberallgäu
Partner: Enge Kooperation mit den Verkehrsunternehmen und den einzelnen Kommunen
Laufzeit: März 2020 - 2022
Förderinstrument:  LEADER in ELER 2014-2020

Verbesserung des ÖPNV

Durch die Erarbeitung einer Umsetzungsstrategie


Ausgangssituation und Handlungsbedarf
Der motorisierte Individualverkehr hat in den letzten Jahren im Projektgebiet erheblich zugenommen, mit der Folge, dass vor allem die Bundesstraße 19 Kempten-Oberstdorf an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit gekommen ist. Aus diesem Grund befasst sich der Landkreis Oberallgäu bereits seit einigen Jahren verstärkt mit den verkehrlichen Herausforderungen zur Optimierung der Verkehrssituation innerhalb eines ganzheitlichen und grenzüberschreitenden Verkehrskonzepts mit kurz-, mittel- und langfristig angelegten Maßnahmen. Der Landkreis Oberallgäu und die Stadt Kempten haben im Jahr 2018 den gemeinsam erstellten Nahverkehrsplan für den Nahverkehrsraum Oberallgäu/Kempten beschlossen. Die darin enthaltenen Maßnahmen zur Verbesserung des ÖPNV im Bereich Leistungsangebot; Tarif, Marketing und Vertrieb sowie Infrastruktur gilt es nun umzusetzen.
 
Mit der im Jahr 2014 gegründeten mona GmbH (Mobilitätsgesellschaft für den Nahverkehr im Allgäu) wurde bereits das Projekt Tarifvereinheitlichung mit Hilfe von LEADER angestoßen. Der Fokus des vorliegenden Projekts liegt auf dem ÖPNV-Leistungsangebot, das im Projektgebiet sehr unterschiedlich aufgestellt ist: Im nördlichen Oberallgäu sind die Buslinien auf die Stadt Kempten ausgerichtet und werden größtenteils den Anforderungen aus dem Schüler- und Pendlerverkehr gerecht, während das ÖPNV-Angebot im südlichen Oberallgäu sehr touristisch geprägt ist und eine Vielzahl an Verkehrseinschränkungen aufweist. Zudem gibt es vielerorts noch Parallelverkehre zwischen Bus- und Bahnverkehr wie auch zwischen Buslinien untereinander.
 
Das Hauptproblem bei der Umsetzung von Maßnahmen im Bereich ÖPNV-Leistungsangebot stellen die größtenteils eigenwirtschaftlichen Verkehre dar, die nicht immer den Fahrgastwünschen entsprechen. Daneben führt die starke Ausrichtung auf den Schülerverkehr dazu, dass immer größere Taktlücken entstehen, kein Verkehr an Sonn- und Feiertagen bzw. in den Ferien stattfindet und kaum Abstimmung bei den Anschlüssen zwischen Bus und Bahn sowie Bus und Bus erfolgt.
 
Um die Akzeptanz des ÖPNV im Projektgebiet wesentlich zu verbessern, ist es daher dringend erforderlich neben einer einheitlichen Tarifstruktur und gleichlautenden Tarifangeboten ein attraktives Fahrplangebot, einen dichteren Takt sowie gesicherte Anschlüsse anzubieten.


Maßnahmen
  • Aufstellung einer ÖPNV-Angebotskonzeption anhand der Maßnahmen aus dem Nahverkehrsplan ( ggf. Anpassung der Linienführung, Taktung und Anschlüsse)
  • Aufzeigen des Finanzierungsbedarfes
  • Aufzeigen der Voraussetzungen für ein verbessertes ÖPNV-Angebot und der dazu erforderlichen Arbeitsschritte, um diese Voraussetzungen herzustellen (Strukturveränderung: Gründung eines echten Verbunds, Vereinheitlichung der Konzessionslaufzeiten, ggf. Ausschreibungen).
  • Die Schnittstellen mit „Nachbargebieten“ (benachbarte Landkreise/Städte, Grenzen zum Nachbarland Österreich (z.B. Kleinwalsertal) und Grenzen zum Nachbarbundesland Baden-Württemberg) sind zu klären.
  •  Eine Projektgruppe „Fahrplanangebot“ bestehend aus Vertretern der Verkehrsunternehmen und der Kommunen soll die Arbeiten des Fachbüros begleiten.
     
    Öffentlichkeitsarbeit
    Neben einem verbesserten Fahrplanangebot und einem dichteren Takt ist die Öffentlichkeitsarbeit zur Vermarktung des Fahrplanangebots über das gesamte Projektgebiet zu konkretisieren. Übersichtskarten und Infoflyer müssen erstellt und Presseberichte verfasst werden.
Projektziele
Ziel ist es, für das Projektgebiet die Attraktivität des ÖPNV zu steigern und somit eine Verkehrsverlagerung zu Gunsten des ÖPNV zu erreichen. Indem das Fahrplanangebot und die Taktdichte bedarfsgerechter gestaltet werden, sollen Zugangshemmnisse abgebaut und eine Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs bei gleichzeitig höherer Auslastung des ÖPNV erreicht werden. Die Stadt Kempten verfolgt mit ihrem Mobilitätskonzept 2030 ähnliche Ziele.
Dazu soll eine Umsetzungsstrategie des im Nahverkehrsplans geforderten Leistungsangebots inklusive des Finanzierungsbedarfes für den Landkreis Oberallgäu entwickelt werden.

Bezug zur Lokalen Entwicklungsstrategie
Das Projekt trägt zu folgenden Handlungszielen aus der Lokalen Entwicklungsstrategie 2014-20 der LAG Regionalentwicklung Oberallgäu bei:
HZ 2.2 Umweltschonende Mobilitätsangebote schaffen;
HZ 3.1 Attraktive Dorfstrukturen für alle Altersgruppen sichern;
HZ 4.4 Kooperationen im Oberallgäu, im Netzwerk Regionalentwicklung Allgäu und mit anderen Regionen unterstützen

Status
Bewilligt, Umsetzung läuft



Artikel

Bildnachweis
Bild rechts/Icon Übersichtsseite: Jakob Hirschberger

 


KONTAKT

Regionalentwicklung Oberallgäu
im Grünen Zentrum Immenstadt
Kemptener Straße 39
87509 Immenstadt i. Allgäu
Tel.: 08323 99836-10

E-Mail: info@regionalentwicklung-oa.de
Vereinsregister Kempten VR 1838


Information in other languages
FÖRDERUNG

Gefördert durch das Bayerische Staats-
ministerium für Ernährung, Landwirtschaft
und Forsten und den Europäischen Land-
wirtschaftsfonds für die Entwicklung des
ländlichen Raumes (ELER)

BILDNACHWEIS

Wir danken den Autoren und Rechteinhabern für die Bereitstellung ihrer Fotos für unsere Internetseite.

Alle Bilder ohne Quellenangabe gehören dem Regionalentwicklung Oberallgäu e.V. oder sind diesem ohne Auflagen zur Verfügung gestellt worden.


RECHTLICHES

Impressum & AGB
Datenschutz / Nutzungsbedingungen
Kontaktformular
Bildnachweis

Sitemap aufrufen
Suche

© 2020 Regionalentwicklung Oberallgäu. Alle Rechte vorbehalten. | Druckversion | made by ascana